…und sich nie zu fragen getraut haben! :)

Eine tolle Infografik mit einigen interessanten Einsichten und Statistiken zu Social Media Marketing gibt es unten zu sehen.

Hier eine kurze Zusammenfassung auf Deutsch. Zu all diesen Punkten haben wir bereits Artikel mit Hintergrundinformationen geschrieben und diese sind passend dazu auch verlinkt.

Die 10 Herausforderungen mit Social Media Marketing

  1. Den ROI messen
  2. Die Zielgruppe finden
  3. Das Publikum involvieren
  4. Verkauf über Social Media Plattformen
  5. Optimales Social Media Zeitmanagement
  6. Eine integrierte Social Media Strategie entwerfen
  7. Die effektivste Social Media Taktik finden
  8. Tools für Social Media Management
  9. Unterschiedliche Kanäle für die Markenbotschaft finden
  10. Die passenden Social Media Business Plattformen benutzen (Kontext)

Die Top Gründe, warum Marketer auf Social Media setzen

Mit 85% hier ganz klar auf Platz 1: die eigene Markenreichweite erhöhen. So selbstverständlich ist diese Antwort allerdings gar nicht, denn im Grunde braucht es dafür schon ein tieferes Verständnis von Content Marketing und Social Business Kommunikation. Diese Antwort impliziert zumindest schon einen gewissen Weitblick über die Grenze des direkten, monitären ROI hinaus.

Auf den weiteren Plätzen finden sich die Erhöhung des Traffics auf die eigene Webseite und tiefere Einblicke in den Markt bzw. das Marktpotential.

Schön, wenn es diese realistischen Einsichten in die Funktionsweise von Social Media Marketing tatsächlich gibt. Unsere Erfahrung zeigt allerdings, dass es besonders im deutschsprachigen Raum noch lange nicht so weit ist. Hier ist man noch viel zu sehr mit oberflächlichen Fakten und einer direkten und sofortigen Erhöhung der Verkaufszahlen beschäftigt.

Klingt nach Kritik. Ist es auch.

Die Reihung der wichtigsten Social Media Plattformen mit Facebook, Twitter, LinkedIn und Blogs gefolgt von Google+ und Pinterest ist weniger eine Überraschung.
Auch die Tatsache, dass bereits 94% im Marketing auf Social Media setzen und ein hoher Erfolgs-/Zufriedenheitsgrad von 83% war wohl von Insidern zu erwarten.

Wie steht es um die Erfahrung der Social Media Marketer?

Auch wenn es sich bei Social Media Marketing um eine relativ junge Disziplin handelt, überrascht hier, dass die überwältigende Mehrheit von 84% (!!) erst unter 3 Jahren Erfahrung mit der Materie hat. Eigentlich erschreckend.

So gesehen gehören wir von PRand communication wohl schon zu den Senioren unter den Social Media Marketern mit über 6 Jahren Praxiserfahrung.

Wo wir über Zeit sprechen… Knapp 38% der Befragten gaben an, sich 1-5 Stunden pro Woche mit Social Media Marketing zu beschäftigen. 60% verbringen aber mehr als 6 Stunden pro Woche mit Social Media. Zurecht. Realistische Zahlen, die man wohl so stehen lassen kann.

Wo geht die Reise hin?

Auf die Frage, in welche Unterbereiche von Social Media Marketing in Zukunft mehr Zeit und Budget investiert werden soll, wird an erster Stelle YouTube und Video Marketing genannt. Dicht gefolgt von Facebook, Twitter und Blogs.

Dies deckt sich auch mit unseren Empfehlungen und Beobachtungen. Visuelle Inhalte werden immer wichtiger im Storytelling und Content Marketing.

Auch wenn wir in unserer Arbeit viel Wert auf Social Media legen, sei trotzdem abschließend noch erwähnt, dass wir den großen Trend in Richtung Integriertes Marketing gehen sehen. Wer sein Marketing Budget für kommendes Jahr vergeben will, der ist im Integrierten Marketing gut aufgehoben. Mehr dazu in unseren Artikeln über Integriertes Marketing und worauf man bei der Wahl einer Marketingagentur achten sollte.

 

(Source: Go-Globe.com)

 

Über Dieter Schwarz

Dieter Schwarz ist Co-Founder von PRand Communication. Seine Schwerpunkte sind PR, Branding, Social Media Marketing und die Veränderungen von Unternehmen hin zu “sozialen Unternehmen”.