Sie verfolgen ein wunderbares Ziel. Sie möchten Menschen darin begleiten, dass es ihnen besser geht, dass sie wieder gesund werden, dass sie Stress abbauen können, dass sie ein gutes Körpergefühl erlangen, dass ohne Chemie die Seele in einem gesunden Körper leben kann. Das ist wunderbar! Sie haben meist viel Zeit, Energie und Geld in eine fundierte Ausbildung gesteckt, haben mit viel Mühe Ihre Praxis eingerichtet, möchten im Grunde am liebsten den ganzen Tag nur Menschen auf ihrem Weg helfen.

 

Es gibt nur eine große Hürde:

Die Menschen da draußen müssen wissen, dass es Sie gibt! Und das heißt auch für den Bereich der Alternativmedizin, Sie müssen Marketing betreiben.
Das heißt, Sie müssen unternehmerisch denken:
  • Wie finden mich potentielle Klienten?
  • Was biete ich an?
  • Wie nenne ich das?
  • Wie können Menschen erkennen, dass sie zu Ihnen und nicht zu jemand anderem gehen?
  • Welchen Mehrwert bieten Sie Ihren Klienten, wenn sie mit Ihnen zusammenarbeiten?
  • Über welche Kanäle kommuniziere und promote ich mich?

 

Und was bedeutet das nun konkret für Sie:

Fakt ist, Sie müssen heute moderne Wege finden wie Sie Ihre Klienten erreichen. Sie üben vielleicht eine seit jahrtausenden bewährte Praktik aus, und Sie haben den Anspruch an sich selbst, dass Sie Ihre Klienten dort abholen möchten, wo diese sind. Das ist Teil Ihres Therapieansatzes.
Was ist aber, wenn das Abholen des Klienten schon weit aus früher beginnt, nämlich wirklich dort, wo er sich befindet, nämlich in sozialen Netzwerken?

 

Fakt ist, sie möchten sich nicht hauptberuflich mit Marketing und Social Media befassen, Sie möchten Klienten behandeln.
Was ist, wenn Social Media genau dazu beiträgt, dass letztlich mehr Klienten bei Ihnen sind, und gerade durch Social Media die so ersehnte Mund-zu-Mund-Propaganda und das Empfehlungsgeschäft um so vieles leichter und effektiver werden lässt?
Was ist, wenn Empfehlungen durch Social Media auch Ihren Kunden wesentlich leichter fallen, sie es lieber machen und damit viel mehr Menschen für Sie erreichen, als wenn sie “nur mündlich” ihren 2 besten Freunden von Ihrer wertvollen Arbeit erzählen?

 

Fakt ist, Sie können und Sie wollen nicht viel Geld in die Hand nehmen für Werbung, die eh nichts bringt.
Was ist, wenn die Erkenntnis erwächst, dass eine gute und stetige Präsenz durch Social Media, eingebettet in eine für Sie passende Gesamststrategie, in der Summe mehr Ihre Ressourcen schont und mehr bringt als alles, was Sie vorher gemacht haben?

 

Aber gehen wir doch einen Schritt zurück, so dass wir Sie genau dort abholen können, wo Sie sind:

Sicher haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt: Bin ich, ist meine Praxis, ist meine Dienstleistung über die Wege auffindbar, über die mich meine potentiellen Klienten suchen? Es gibt im Grunde nur eine Handvoll Wege, wie neue Klienten Sie finden können, 2 davon sind:

  • Sie fragen ihr persönliches Umfeld nach einer Empfehlung
  • Sie suchen im Internet und hier wiederum suchen sie meist über 2 Wege
    Weg A) man hat schon eine bestimmte Methode im Kopf, mit der man sich behandeln lassen möchte. Also wird in der Suchmaschine die Methode und der Ort eingegeben, beispielsweise: Akupunktur Wien, oder noch genauer Akupunktur Wien Leopoldstadt
    Weg B) man sucht nach Lösungen der Beschwerden, beispielsweise: alternative Allergiebehandlung Berlin oder Behandlungsmethoden Nackenschmerzen Berlin

Die Suchmaschine wird dann passende Ergebnisse ausspucken, denn meist schaut man sich maximal die ersten 10 Vorschläge genauer an, und wählt aus diesen aus, greift zum Hörer und macht einen Termin aus.

 

Aber wonach wählt er denn wirklich aus?

Die Art und Weise wie Sie sich und wie Sie Ihre Art, Methoden anzuwenden, darstellen. Je besser und persönlicher, umso präziser ist das Resonanzfeld, das Sie anderen damit eröffnen. Haben Menschen bei der Durchsicht Ihrer Webseite bewusst oder unbewusst ein gutes Gefühl, werden Sie bei Ihnen anrufen und um einen Termin bei Ihnen bitten. Das Sich-Zeigen durch Worte, durch Farben, durch Bilder ist auf einer anderen Ebene auch nichts anderes als Energie, geht diese in Resonanz mit dem anderen, wird er sich für Sie als Therapeuten entscheiden. So war das und so wird es wohl auch noch in absehbarer Zukunft sein.

 

Aber ein entscheidender Punkt hat sich geändert und das hat mit Social Media zu tun:

Heute informiert man sich nämlich nicht nur über die Webseite, sondern parallel immer mehr über Social Media Plattformen, ob man Gutes und weiter Vertrauensfördernderes über Sie findet und ob man Sie dort überhaupt findet. Auch über diesen Weg möchte der Suchende schnell und sicher für sich eine Entscheidung treffen können, ob Sie die richtige Wahl für ihn sind. Und hier geht es letztlich nicht nur rein faktisch um eine medizinische Methode. Denn die Methoden, die Sie beherrschen, können viele andere neben Ihnen auch. Ihre Methode wird einzig und allein durch Ihre Persönlichkeit durch Ihre ureigene Handschrift einzigartig und genau das sollte letztlich überall, ob Sie offline oder online auf sich aufmerksam machen wie ein roter Faden erkenn- und spürbar sein.

Es kann nicht die Methode sein, die Ihre Marke ausmacht, es sind immer Sie! Sie sind die Marke! Sie binden die Klienten an sich, nicht die Methode!

Und die Entwicklungen im Social Media Bereich spielen Ihnen hier in die Hände, wenn man weiß warum und wie und dafür gibt es uns.
Einige Fragezeichen werden Sie nun sicher im Kopf haben und das ist in Ordnung, denn wir werden uns dieser Fragezeichen annehmen. Vielleicht haben Sie noch gar nicht so viel Berührung mit Social Media bis dato gehabt. Sie kennen vielleicht Facebook und Twitter, aber so richtig warm sind Sie noch nicht damit. Das ist so technisch, man hört immer mal wieder etwas über die Gefahr des gläsernen Menschen, sie möchten lieber mit Menschen direkt kommunizieren…

 

Das Schöne ist:

Auf Social Media Kanälen sind überall Menschen, mit denen Sie kommunizieren können, die Sie erreichen können. Es ist ein Netzwerk von Menschen, das sich austauscht, das sich über gleiche Interessen gruppiert und definiert, das im Grunde ein kollektives Bewusstsein abbildet. Durch Ihre Präsenz verändern Sie dieses Netz, verändern quasi das Bewusstsein und dies rückkoppelt sich bei den Menschen, die damit in Berührung sind. Also auch aus quantenpysikalischer Sicht im Grunde genommen genial. Gerne empfehlen wir hier an dieser Stelle einen anderen Blogbeitrag von uns, den wir dazu verfasst haben: “Social Media Schamanen – eine spirituelle Revolution” - http://www.prandcommunication.com/social-media-schamanen/
Und auch wenn Sie für sich eher einen geerdeteren Zugang zu dieser Welt haben, als gleich in Quantenwelten abdriften zu wollen, empfehlen wir gerne einen Basisblogbeitrag, der sich mit der Wandlung, die sich durch Social Media ergeben haben, allgemein befasst:
http://www.prandcommunication.com/sozialeunternehmen/

Egal wie lange oder wie intensiv Sie schon als “Social Media Schamane” unterwegs sind, oder sich jetzt erst überlegen, sich überhaupt auf den Weg zu begeben, die Reise lohnt sich! Gerne sind wir Ihre Lotsten, die Ihnen die wichtigen Rauchzeichen geben.

Natascha Pfeiffer

Über Natascha Pfeiffer

Natascha Pfeiffer ist Co-Founder von PRand Communication. Für sie sind Marketing, Branding und PR-Arbeit stets mehr als profanes Kreieren von schillernden Werbebotschaften – ihr geht es um authentische Kommunikation auf allen Ebenen eines wahren Kerns. Dabei gehören die Offline- und die Online-Kommunikation, speziell im Social Media Bereich, zusammen betrachtet und sind Teil einer gesamten Kommunikationsstrategie eines Unternehmens.