Source: mightandwonder.tumblr.com via Dieter on Pinterest

Es ist an der Zeit für ein Service Post. Endlich wieder mal ein Blog Post, mit dem man wirklich etwas anfangen kann!

Immer wieder werden wir von geschätzten Kunden und Noch-nicht-Kunden gefragt:

“Content Marketing schön und gut, aber über was sollen wir denn schreiben? Uns fällt nichts ein. Wir haben nichts zu sagen!”

Zugegeben: Andere Agenturen würden für diese Ideen ein hohes Honorar berechnen. Wir machen das gratis, aber sicher nicht umsonst!

Teil 1: Ideen für Blog Posts

Hier einige Content Inspirationen für Blog Posts:

  1. Zeitungsartikel aus der lokalen Presse als Input verwenden, um die eigene Perspektive zu diesem Thema darzulegen.
  2. Fragen aus dem Social Media Bereich aufgreifen und detaillierter ausführen – Was wollen Kunden von Ihnen oder Ihren Mitbewerbern wissen?
  3. Kommentare aus früheren Blog-Posts aufgreifen und das Thema weiterführen.
  4. Welche Fragen in Bezug auf Ihr Produkt, Ihre Dienstleistung oder Branche werden generell in Foren, anderen Blogs und Artikeln im Internet besprochen?
  5. Radiosendungen im Lokalradio können auch oft einen wertvollen Input darstellen, um die Diskussion auf den eigenen Plattform weiterzuführen.
  6. Beantworten Sie Fragen, die Sie von realen Besuchern in Ihrem Geschäft gestellt bekommen haben, in Form eines Blog Posts für die Allgemeinheit.
  7. Events, Messen und Veranstaltungen – schreiben Sie darüber, wo Sie teilnehmen werden und Ihre Kunden Sie treffen können. Auch Hintergründe zu den Events und Ihre ganz individuellen Beweggründe sind interessant!
  8. Einzigartige Benutzung Ihrer Produkte oder Dienstleistungen – schreiben Sie über eine besondere Art, wie Ihr Produkt oder Dienstleistung verwendet wurde: anders, lustig oder besonders innovativ!
  9. Enthüllen Sie ein Missverständnis oder einen Mythos im weiteren Kontext Ihres Produktes oder Dienstleistung.
  10. Erstellen Sie eine Liste mit wertvollen Informationen aus anderen Quellen: Newsletter, Videos, Webseiten etc. aus Ihrer Branche, die einen Mehrwert für Ihre Leser darstellen!
  11. Schreiben Sie über Neuigkeiten Ihrer Zulieferer, Hersteller oder Partner.
  12. Richten Sie sich Google Alerts zu den wichtigsten Themen in Ihrer Branche ein. So haben Sie einen nie endenden Fluss an neuen Inputs.
  13. Schreiben Sie darüber, wie man mit Ihrem Produkt/ Ihrer Dienstleistung ein alltägliches Problem lösen kann.
  14. Sprechen Sie mit Ihren Zulieferern und Partnern über exklusive News und schreiben Sie darüber in Ihrem Blog – so bleiben Sie immer einen Schritt voraus!
  15. Nischen-Netzwerke sind oft eine hervorragende Quelle für heiße Neuigkeiten!
  16. Anwendungsberichte und Kunden-Erfolgsstories kann es nicht genug geben!
  17. Erzählen Sie Ihren Lesern Hintergrundgeschichten über das Warum und Wie Sie mit Partnern zusammenarbeiten.
  18. Das Google Adwords Keyword Tool und die Statistiken geben genau darüber Auskunft, über welche Begriffe Kunden zu Ihnen finden. Schreiben Sie mehrere Artikel zu den Top-Begriffen!
  19. Suchen Sie aktuelle Themen von früher und stellen Sie die Frage: “Was wurde eigentlich aus…?”
  20. Studienergebnisse – gibt es aktuelle Studien rund um Ihre Produkte oder Dienstleistungen?
  21. Zitate – suchen Sie Zitate von Größen Ihrer Branche oder von bekannten Menschen, die etwas Schlaues zu Ihrer Branche gesagt haben (bzw. es als solches interpretierbar ist).
  22. Bedanken Sie sich, wenn andere über Sie schreiben und vergessen Sie nicht, sich durch einen Backlink zu revanchieren!
  23. Schreiben Sie über Änderungen und Verbesserungen bei Ihrem Service.
  24. Verknüpfen Sie Ihr Blog-Thema mit einer bekannten Persönlichkeit (“Was Sie von Bruce Willis über XY lernen können”).
  25. Teilen Sie Ihre Einsichten und Erkenntnisse nach dem Besuch eines Branchen-Events (Messe etc.).
  26. Internationale News-Seiten bieten oft auch interessanten Stoff für lokale oder regionale Einsichten.
  27. Ein Blog-Post über etwas, das Sie in der letzten Woche oder Monat gelernt haben.
  28. Themenwochen oder Tage mit div. Schwerpunkten sind eine Inspirationsquelle und bringen die Kommunikation in Gang.
  29. Scheuen Sie sich nicht auf neue Tools zurückzugreifen, die Ihnen das Finden von Inhalten in der globalen Blogosphäre erleichtern (Stichwort: Content Curation).
  30. Fassen Sie ältere Blog-Posts in einem Highlight-Post zu einem Thema zusammen.
  31. Gönnen Sie sich eine Auszeit und lesen Sie ein gutes Buch.
  32. Suchen Sie auf Google nach Ihren beliebtesten Posts und schauen Sie, welche neuen Ideen Ihnen zu diesen Themen kommen.
  33. Besuchen Sie Mitbewerber-Webseiten und lassen Sie sich davon inspirieren.
  34. Auch YouTube Videos darf und soll man in eigenen Blogposts einbinden.
  35. Für so gut wie jede Branche gibt es Bewertungsseiten im Netz. Suchen Sie nach Kritik an Ihren Mitbewerbern und schreiben Sie darüber, wie Sie dieses Problem gelöst hätten (Natürlich ohne die negative Bewertung oder den Mitbewerber zu nennen!).
  36. Fassen Sie längere und ausführlichere Artikel in kürzeren Posts zusammen und verlinken Sie auf die längere Version für mehr Information.
  37. Erzählen Sie eine faszinierende Geschichte und verknüpfen dann die “Moral dieser Geschichte” mit einem Märchen oder einem bekannten Film als Vergleich. Oft gibt es auch einen Spruch aus Film oder Literatur, den Sie für Ihre Zwecke verwenden bzw. umdeuten können.
  38. Fragen Sie aktiv nach Feedback zu einem neuen Produkt oder einer neuen Dienstleistung, die Sie anbieten möchten. Sie bekommen so nicht nur Stoff für ein neues Blog Post, sondern auch wertvolle Rückmeldungen von den Menschen, die am meisten über Ihr Geschäft wissen: Ihren Kunden!

Bonus-Tipp: Machen Sie Ihre Leser auf zukünftige Blog Posts neugierig, indem Sie schreiben:

Seien Sie gespannt auf Teil 2 der epischen Content Marketing Ideen zum Thema Social Media!

Über Dieter Schwarz

Dieter Schwarz ist Co-Founder von PRand Communication. Seine Schwerpunkte sind PR, Branding, Social Media Marketing und die Veränderungen von Unternehmen hin zu “sozialen Unternehmen”.